Browsing Tag

Prag

Bewahren, Entwickeln, Miteinander

Fünf Zeichen, dass eine Stadt jetzt mal genug vom Tourismus hat

Ich war in Prag. Und Amsterdam. Und Dubrovnik. Und vor meiner Berliner Haustür, und alles, was ich Euch mitgebracht habe, ist dieser lausige Post.

Es ist nämlich so: Entgegen aller politischen Tendenzen schotten sich die Nationen in Europa nicht verstärkt voneinander ab, sondern sie besuchen sich, permanent. In Berlin ist die Zahl der Touristen pro Jahr von 7 Millionen 2006 auf fast 13 Millionen gestiegen. In Amsterdam ging es von 11 Millionen im Jahr 2005 auf über 18 Millionen hoch, und in Prag waren zuletzt 7,6 Millionen Besucher. 2012 waren es noch 5,7.

Das hinterlässt Spuren, und nein, nicht nur auf dem Wohnungsmarkt, wo eh schon knappe Mietwohnungen zu AirBnB-Apartments werden. Es macht auch etwas mit den Stadtteilen, in denen sich die Touristen gegenseitig die Selfie-Sticks in die Rippen stoßen. In meiner messerscharf beobachtenden Art habe ich fünf untrügliche Anzeichen dafür zusammengetragen, dass eine Stadt in Sachen Tourismus über den Hai gesprungen ist, um ein Serienzeitalter-affines Bild zu nutzen. Folgende:

Weiterlesen