Browsing Tag

Fußgängerzone

Kaufen, Miteinander

Verödung der Innenstädte: Hält nur der Kaufrausch eine Stadt lebendig?

Ernsting’s Family ist die letzte Hoffnung für deutsche Stadtzentren. Und Zara, Rossmann und Apollo Optik auch. Dieser Eindruck bleibt zumindest bei mir zurück nach der Lektüre zu vieler Texte über ein Phänomen, das Experten „Verödung der Innenstädte“ nennen.

Der Begriff klingt dramatisch, nach von verendeten Kuhkadavern gesäumten Straßen, über die der Wind vergessene Plastetüten treibt. Dabei beschreibt er nur, dass Geschäfte schließen, weil wir alle lieber im Netz bestellen*. Selbst bei Hardcore-Shoppern ist die Anzahl der Dreiviertel-Leggings in Glitzer beschränkt, für die sich im Kleiderschrank Platz findet. Seit geraumer Zeit liefert diese Zalando, was den Weg in die Fußgänerzone erspart, wo sich wiederum Unternehmen ihre Filialen sparen – und Zack! Schon sind deutsche Zentren Geisterstädte, durch die lediglich marodierende Banden sich noch zu ziehen trauen.

Schlecht.

Doch zum Glück gibt es auch dagegen etwas von besagten schlauen Experten™, zum Beispiel – nur ein Beispiel – eine schöne Konstruktion namens BID oder Business Improvement District (über die ich, Eigenwerbeblock, unlängst in der FAS ausführlicher schrieb).

Weiterlesen